Tinnitus


Hilfe bei Tinnitus

Therapie- und Entspannungstechniken bei Ohrgeräuschen

Wenn nirgendwo mehr Stille ist…

  • Sie hören ein ständiges Ohrensausen, Piepen, Zischen, Pfeifen oder Klopfen?
  • Sie können sich aufgrund des Geräusches nur schlecht konzentrieren?
  • Bereitet Ihnen das Ohrensausen ständige Sorgen?
  • Haben Sie Ein- und Durchschlafprobleme?

Wie können unangenehme Ohrgeräusche entstehen?

Für die Entstehung von Ohrgeräuschen wird eine Vielzahl verschiedener Ursachen vermutet.  Neben den organischen Ursachen werden  die psychischen Ursachen oft übersehen. Belastenden Lebensereignissen und Stress sind häufige Auslöser. Nicht nur Stress in Form von äußeren Belastungen, sondern auch innerer Druck und die ständig negative Bewertung der Ohrgeräusche, die ebenfalls eine quälende Belastung darstellen, können für die Aufrechterhaltung verantwortlich sein. Es ensteht ein negativer Teufelkreislauf, indem das Geräusch zu Ärger über diesen führt und der Ärger wiederum die Wahrnehmung des Geräusches und sein Intensität verstärkt.

Einzeltherapie, Tinnitus

Wie zeigt sich Tinnitus?

  • Betroffene leiden nicht nur unter einem ständigen Pfeifen, Rauschen oder Klopfen, sondern haben oft mit Schlaf- und Konzentrationsproblemen zu kämpfen, da sie ihren ständigen Begleiter nicht ausblenden können.
  • Das andauernde Ohrensausen kann manchen Betroffenen Angst oder nervös machen, besonders in lauter Umgebung.
  • Betroffene sind in ihrem privaten und beruflichen Leben häufig nicht mehr belastbar und es könnten Folgeerkrankungen wie Depression oder Angststörungen auftreten.

 

Therapie- und Entspannungstechniken bei Tinnitus

Bei einer frühen Intervention kann man einem chronischen Tinnitus vorbeugen und das Andauern von Ohrgeräuschen verhindern. Doch häufig muss man alternative Wege finden, um mit den Ohrgeräuschen zu leben und entspannen zu können. Dazu eignen sich eine Reihe von Therapie- und Entspannungstechniken, wie Autogenes Training, Meditation und Bewegungstherapie. Es werden Techniken erlernt, die den Betroffenen dazu verhelfen, den Tinnitus nicht mehr als belastend zu erleben. Außerdem ist es notwendig, die inneren und äußeren Belastungen zu identifizieren und zu bearbeiten, die den Tinnitus eventuell verstärken.

Ziel der Behandlung

Wenn keine Chance mehr besteht, dass ein Tinnitus verschwindet, so kann ein alternatives Ziel, ein unbeschwertes „Leben mit Tinnitus“ sein. Es gilt, die beeinträchtigte Lebensqualität wieder herzustellen und dem Patienten Wege zur Ruhe und Entspannung zu eröffnen.